Gruppe 1558  Hameln

 

Briefe gegen das Vergessen

Tag für Tag werden Menschen gefoltert, wegen ihrer Ansichten, Hautfarbe oder Herkunft inhaftiert, ermordet verschleppt oder man lässt sie "verschwinden". AMNESTY INTERNATIONAL veröffentlicht regelmäßig drei Einzelschicksale, um an das tägliche Unrecht zu erinnern. Internationale Appelle helfen, solche Menschenrechtsverletzungen anzuprangern und zu beenden.

 Sie können mit Ihrem persönlichen Engagement dazu beitragen, dass Folter gestoppt, ein Todesurteil umgewandelt oder ein Mensch aus politischer Haft entlassen wird.

Schreiben Sie bitte im Interesse der Betroffenen höflich formulierte Briefe an die jeweils angegebenen Behörden des Landes.Sollten Sie Antwort auf Ihr Appell-Schreiben erhalten, schicken Sie bitte eine digitale Kopie an:

info@amnesty.de

 DOMINIKANISCHE REPUBLIK: JESSICA  PROFETA

 

Jessica Profeta

Jessica Profeta droht seit einigen Jahren der Verweis von der Schule, da ihr willkürlich die dominikanische Staatsangehörigkeit entzogen wurde.

In fast allen von Amnesty International dokumentierten Fällen staatenloser Personen in der Dominikanischen Republik sahen sich die Betroffenen großen Hindernissen gegenüber, wenn sie die Schule abschließen und ein Studium aufnehmen wollten. Dominikaner  haitianischer Abstammung können die elementarsten Menschenrechte nicht wahrnehmen: Ihnen wird der Zugang zu Bildung, einer formalen Anstellung und angemessener Gesundheitsversorgung verweigert, sie haben keinen Anspruch auf eine Sozialversicherung oder Rente, können ihr Wahlrecht nicht ausüben, keine Ehe schließen und keine Familie gründen.
                                                                            Petition deutsch             Petition englisch

 GUINEA: AISSATOU  LAMARANA  DIALLO

Aissatou Lamarana Diallo

Aissatou Lamarana Diallo war 27 Jahre alt und schwanger, als ihr Mann Thierno Sadou Diallo am 7. Mai 2015 von Sicherheitskräften getötet wurde. Zwei Wochen nach dem Tod ihres Mannes brachte Aissatou Lamarana Diallo ihr drittes Kind zur Welt.

Der 34-jährige Schweißer Thierno Sadou Diallo wurde getötet, als die Gendarmerie gegen 19 Uhr sein Viertel durchsuchte. Aissatou Lamarana Diallo versucht herauszufinden, was genau ihrem Mann zugestoßen ist  und Gerechtigkeit und Wiedergutmachung zu erlangen. Doch bislang erfolglos.

 Petition  deutsch                Petition  englisch

 


 IRAN: ATENA  DAEMI, OMID  ALISHENAS, ARASH  SADEGHI und GOLROKH  EBRAHIMI  IRAEE

Ehepaar Arash Sadeghi und Golrokh Ebrahimi Iraee; Atena Daemi

Die vier Iraner_innen gehören zur neuen Generation von Menschenrechtsverteidigern , gegen die der Iran seit 2013 verschärft vorgeht. Die Vier wurden aufgrund ihrer friedlichen Menschenrechtsaktivitäten inhaftiert. So engagieren sie sich z.B. gegen die Todesstrafe. Todesstrafengegner  beschuldigt die Regierung häufig der „Bedrohung der nationalen Sicherheit“ oder der „Abkehr vom Islam“.

Atena Daemi, Arash Sadeghi und Golrokh Ebrahimi Iraee sind gewaltlose politische Gefangene.

Omid Alishenas wurde am 15. Juli 2017 unter Auflagen freigelassen, könnte aber jederzeit wieder eingesperrt werden.

 Petition deutsch       Petition  englisch

 

 

 

 

 

 


 

 

 

  

  

 
                           

  

 

  

 

                                                                   

 

.